"Die Verwandlung" und "Bericht für eine Akademie":

Nur noch Restkarten für den 4.3. und den 11.3.!

"Der Process": Termine der ersten Vorstellungsserie!

 

Kafka: Die Verwandlung – Bericht für eine Akademie

Zum 50. Jubiläum des Mittwoch:Theaters 2020: Zwei KAFKA-Inszenierungen:

29. Februar: Premiere zu "Die Verwandlung" und "Bericht für eine Akademie"

25. April: Premiere zu Peter Weiss' Bearbeitung von Kafkas "Prozess"

 

KAFKA

DIE VERWANDLUNG

BERICHT FÜR EINE AKADEMIE

 

Kafka zeigt uns zwei Metamorphosen: vom Menschen zum Ungeziefer und vom Affen zum Menschen, einmal sprunghaft und unumkehrbar, dann auch als allmählicher und gewollter Prozess. Bleibt der Mensch Rotpeter doch Affe?

So beginnt die „Verwandlung“:„Als Gregor Samsa eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheueren Ungeziefer verwandelt.“

Franz Kafka beginnt seine berühmte Erzählung mit diesem Wahrnehmungsschock. Und „Es war kein Traum.“

„Hohe Herren von der Akademie!“ beginnt bei Kafka ein Vortrag vor einem erlesenen Publikum.

Ein Affe berichtet dem hohen Haus über den Prozess seiner Menschwerdung. Und diese Metamorphose ist scheinbar umkehrbar, oder bleibt der Mensch gar Affe?

 

Premiere am Samstag, 29. Februar, um 19.30 Uhr

weitere Vorstellungen am

Mittwoch, 4. März,

Samstag, 7. März,

Mittwoch, 11. März

Mittwoch, 18. März

Samstag, 28. März

Mittwoch, 1. April

Mittwoch, 15. April

jeweils um 19.30 Uhr

 

mit:

Marita Bading, Jasper Dehmel, Carlotta Gruenke, Joachim Jahn, Peter Mainz, Joachim Meyer, Donia Rahmani Pour, Miriam Wagner

und Gerd Zietlow

Technik: Justin Heindorf, Julian Jungfels, Sven Weinert

Bühnenbau und Bühnentechnik: Hartmut Laumert, Joachim Meyer

Bühne und Regie: Till Büthe