Newsletter

Wir informieren unsere Gäste regelmäßig per EMail über Neuigkeiten rund um unser Theater. Wenn Sie ihre EMail-Adresse hier eintragen, bekommen sie unseren monatlich erscheinenden Newsletter zugesandt.
Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck des Newsletterversands verwendet. Eine Weitergabe an Dritte ist absolut ausgeschlossen.

Wenn Sie Ihre EMail-Adresse bereits registriert haben, können Sie dies rückgängig machen, indem Sie Ihre EMail-Adresse erneut im Feld unten eintragen und auf „An/Abmelden“ klicken.
Ihre EMail-Adresse wird dann aus unserer Datenbank ausgetragen und Sie erhalten ab dem Zeitpunkt der Austragung keinen Newsletter mehr.

Newsletter des Mittwoch:Theaters

Ausgabe September 2020

Liebes Theaterpublikum,

ja, nun stimmt es wieder! Wir dürfen spielen und Sie können Publikum sein. Nach dem wir alle Vorstellungen ab April abgesagt, auf Regelungen gewartet und an einem Hygienekonzept gearbeitet haben, öffnen wir endlich wieder unser Theater!

Wir freuen uns, dass wir zunächst mit einer Wiederaufnahme starten können, die es erlaubt, ohne Probleme den Mindestabstand auf der Bühne einhalten zu können. Nämlich mit einem Ein-Frauen-Stück. Miriam Gruenke spielt „Das kunstseidene Mädchen“ nach dem Roman von Irmgard Keun unter der Regie von Till Büthe.

Für diejenigen, die noch nicht das Vergnügen hatten, unsere am längsten laufende Inszenierung zu sehen, hier in eine Beschreibung in aller Kürze: Deutschland 1931. Doris, 18 Jahre jung, arbeitet in einem Anwaltsbüro an der Schreibmaschine und ist mit ihrem Leben und ihren Aussichten unzufrieden. Sie möchte ihrem kleinbürgerlichen Milieu entkommen und beschließt, im pulsierenden Leben Berlins „ein Glanz“ zu werden. Irmgard Keuns Roman „Das kunstseidene Mädchen“, die Vorlage unserer Stückfassung, schildert in Tagebuchform ein knappes Jahr aus dem Leben dieser jungen Frau. „Hurra! Eine schreibende Frau mit Humor, sieh mal an!“ (Kurt Tucholsky).

Wir spielen am 
Mittwoch, 7. Oktober, 
Samstag, 10. Oktober, 
Samstag, 24. Oktober, 
Mittwoch, 28. Oktober und 
Samstag, 31. Oktober
jeweils um 19.30 Uhr

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Vorbestellungen zur Zeit nur über unsere Homepage entgegennehmen. Die Zahl der Zuschauerplätze ist auf maximal 32 Plätze begrenzt und der Green Room bleibt geschlossen, um jederzeit den erforderlichen Sicherheitsabstand sicherstellen zu können. Da wir den Saal direkt öffnen, können Sie (erst) ab 19:00 Uhr die Karten abholen und dann direkt in den Saal gehen. Bitte denken Sie an eine Maske. Ausführliche Hinweise finden Sie auf unserer Homepage.

Wir freuen uns auf das Wiedersehen.

Ihr und EuerJoachim Jahn